ptarzh-CNenfrdeitjarues

3 Fragen an Edgard Capdevielle, CEO von Nozomi Networks

Bewerten Sie diesen Artikel
(0 Stimmen)
Montag Februar 04 2019 16: 23

Executive spricht über Cybersecurity-Lösungen und Branchentrends

Seit 2016 liegt Edgard Capdevielle vor Nozomi-Netzwerke. In Partnerschaft mit TI Safe wird das Unternehmen auf der Hannover Messe 2019, der größten Industrietechnikmesse der Welt, vertreten sein. In diesem Interview spricht die Führungskraft über die Herausforderungen des Unternehmens und sagt, dass maschinelles Lernen für die Branche ein Wendepunkt ist.

Edgard Capdevielle

TS Nachrichten: Im vergangenen Monat erhielt Nozomi Networks die Auszeichnung "Global Enabling Technology Leadership 2019" für industrielle Cyber-Sicherheit von Frost & Sullivan für seine globale Bedeutung in diesem Bereich. Diese Anerkennung ist nicht nur auf den technologischen Fortschritt des Unternehmens, sondern auch auf die Qualität der Dienstleistungen zurückzuführen. Vor welchen Herausforderungen steht das Unternehmen heute?

EC: Es ist klar, dass es einen starken Cybersecurity-Markt für ICS gibt und Nozomi Networks gute Arbeit geleistet hat, um eine starke Führungsrolle in diesem Bereich zu etablieren. Unsere größte Herausforderung besteht heute darin, schnell zu skalieren, um der wachsenden globalen Nachfrage nach unseren ICS-Lösungen für Cybersicherheit gerecht zu werden. In den letzten sechs Monaten haben wir unsere Belegschaft weltweit mehr als verdoppelt und neue Büros in acht anderen Ländern der Welt eröffnet. In diesem Bereich spielen auch unsere Partner eine Schlüsselrolle. TI Safe ist ein gutes Beispiel. Dank unserer Partnerschaft mit TI Safe können wir unsere Reichweite in Brasilien und Portugal mit einem Partner ausbauen, der Marktführer bei Sicherheitsdienstleistungen für kritische Infrastrukturen ist.

TS Nachrichten: SCADAguardian ist eine Lösung, die auf der Hannover Messe präsentiert wird. Könnten Sie mehr über die Unterschiede dieser Lösung sprechen?

EC: Die jahrelange, branchenübergreifende Erfahrung, die die Komplexität industrieller Kontrollsystemnetze, kontinuierliche Innovation, Kenntnisse in künstlicher Intelligenz und maschinelles Lernen auszeichnet, hat Nozomi Networks SCADAGuardian zum umfassendsten, skalierbarsten und ausgereiftesten Produkt seiner Klasse gemacht. In seiner fünften Technologiegeneration ist Nozomi Networks weiterhin führend im ICS-Markt für Cybersicherheit. Unsere Hauptunterschiede sind:

  1. Hervorragende Sichtbarkeit bei der Arbeit, damit Benutzer ihre industriellen Netzwerke genau betrachten und die Beständigkeit durch Echtzeit-Bestands- und Netzwerküberwachung verbessern können.
  2. Die branchenweit fortschrittlichste ICS-Bedrohungserkennung ermöglicht Benutzern das schnelle Management von Bedrohungen und Prozessrisiken mit einer Lösung, die verschiedene fortschrittliche Erkennungstechniken miteinander verknüpft.
  3. Die Möglichkeit, Support auf globaler Ebene bereitzustellen, ermöglicht Benutzern die zentrale Überwachung von Hunderten von Installationen mit einer bewährten Lösung, die sich über Kontinente erstreckt und in IT / OT-Systeme integriert werden kann.

Die bewährten Lösungen von Nozomi Networks unterstützen Hunderttausende von Geräten in mehr als 1.000-Installationen und decken Strom, Fertigung, Bergbau, Transport, Versorgungsunternehmen und kritische Infrastrukturen ab.

TS Nachrichten: Nozomi nutzt Machine Learning bereits in seinen Cyber-Security-Lösungen. Welchen Einfluss hat diese Technologie auf die Branche?

EC: Maschinelles Lernen ist ein entscheidender Wendepunkt für die Industrie, wenn es um den Betrieb und Schutz der heutigen industriellen Netzwerke geht. In den Nozomi Networks-Lösungen wird beispielsweise maschinelles Lernen eingesetzt, um den Betreibern die Möglichkeit zu geben, innerhalb kurzer Zeit vollständige Bestände an passiven Beständen zu erstellen, wobei nur die Informationen durch das industrielle Netzwerk fließen. Dies war früher ein aufdringlicher oder sehr langsamer manueller Prozess, an dem Menschen beteiligt waren beim Katalogisieren. Beim Schutz von OT-Netzwerken spielt maschinelles Lernen eine Schlüsselrolle. Die Nozomi Networks-Funktionen bieten Betreibern eine Echtzeitansicht und -erkennung von Bedrohungen, automatisierte Schwachstellenbewertung und Priorisierung der Fehlerbehebung. Industrielle Netzwerke unterstützen einen sehr physischen Prozess, und künstliche Intelligenz ist eine grundlegende Voraussetzung, um diesen Prozess abzubilden und zu modellieren und die Beziehung aller seiner Variablen zu bestimmen, um die Anomalien und ihre Ursachen genau zu erkennen. Durch das Maschinelle Lernen können Betreiber ihre OT-Netzwerke schnell und effizient anzeigen und schützen.

Freibad 1263 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Februar 2019 18: 19

Copyright © 2007-2018 - IT Safe Information Security - Alle Rechte vorbehalten.